64. Tango-Kinonacht auf Schloss Seefeld zum FünfseenFilmfest

Datum:
20.08.2021
Zeit:
20:00 - 22:30

Name Veranstaltungsort:
Kino Lounge Breitwand Schloss Seefeld
Straße und Nr.:
Schlosshof 7
82229 Seefeld-Hechendorf

Kosten:
10.00 €
7.00 € for students
Kategorie:
Sonstiges
Schlagworte:
Film
event.withRegistration:
event.isRegistrationConfigured:
event.registrationFormPid: 0
event.registrationUrl:

event.isRegistrationPossible:
event.isNoFreeSeats:

event.registeredSeats: 0
event.unconfirmedSeats: 0

event.availableSeats: 0
event.availableWaitingSeats: 0

64. Tango-Kinonacht auf Schloss Seefeld im Rahmen des 15. Fünfseen Filmfestival am 20. August

 

Mit neuer Tangofilm-Produktion, einem Filmgespräch nach der Vorführung mit der Filmemacherin Irina Rubina, und einem Tango-Talk im Anschluss – unter Einbeziehung des Publikums

 

Und auf dem Büchertisch präsentieren wir im Rahmen unseres Tango-Literaturforums auch alle weiteren Bände unserer hauseigenen Buchreihe TANGO GLOBAL.

Mehr dazu unter:

http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben

 

 

Hallo Ihr Lieben,

 

in Kuerze beginnt wieder das Fuenfseen-Filmfestival vor der traumhaften Kulisse des Fuenfseenlands. Und wir sind wie jedes Jahr dort mit Tango und wieder einem eigenen Filmbeitrag vertreten.

So laden wir am Freitag, den 20. August 2021 zur 64. Tango-Kinonacht nach Schloss Seefeld und zeigen dort um 20 Uhr im Rahmen des 15. Fuenfseen-Filmfests den Dokumentarfilm 1000 Miles till the next embrace (Dtl. 2019) der Filmemacherin Irina Rubina, die uns nachher für ein Filmgespraech zur Verfuegung stehen wird.

 

Nach diesem wiederum laden wir dann wie immer zu unserem Tango-Talk – unter Einbeziehung des Kino-Publikums.

 

Und tags darauf, also am Samstag, den 21. August, laeuft dieser Film dann noch einmal als Matinée im Kino Breitwand in Gauting, um 11 Uhr, ebenfalls mit Elena Rubina. Karten und Vorbestellungen ueber die Homepage: http://www.fsff.de/

 

 

Zu Film und Inhalt:

1000 Miles till the next embrace, Dtl. 2019, von Irina Rubina: Extreme Naehe zwischen kilometerweiten Distanzen. Groesste Intimität inmitten eisiger Einsamkeit…

Jedes Wochenende fliegen vier ProtagonistInnen von 1000 MILES TILL THE NEXT EMBRACE von einer europaeischen Grosstadt zur naechsten, auf der Suche nach jener perfekten Umarmung, die ihnen einen Moment unendlicher Freude und Glueckseligkeit bescheren soll. Das bedeutet ihnen alles: aufrichtiger Austausch und sinnliche Erfahrungen, die Moeglichkeit den Kopf abzuschalten und sich ganz und gar zu verlieren. Aber warum faellt ihnen dies mit Fremden aus der ganzen Welt, in so strengen Zeitrahmen und Strukturen leichter, als zu Hause mit ihrem eigenen Umfeld? Und was passiert, wenn das Tango-Wochenende vorbei ist?
Das sind die Fragen, denen dieser Film nachspuert.

 

Die ganze Filmbeschreibung findet Ihr unter dem Link:

https://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-breitwand-kino-schloss-seefeld-milonga

 

 

Vor Corona

luden wir nach dem Film immer in die Lounge zur Tangobar-Milonga, mit der Moeglichkeit, dort zu tanzen, mit einer kurzen Einfuehrung davor fuer Neu-EinsteigerInnen, fuer die es keines Tanzpartners bedurfte.

Diese Tradition werden wir auch, sobald als moeglich, wieder aufnehmen. Doch vorerst geht es noch nicht, auch wegen der geringen Raumgroesse der Lounge.

 

 

Programm, Termine, Zeiten, Ticket-Reservierung fuer die Kino-Nacht und Adresse

 

Ort: Schlosshof 7, 82229 Seefeld-Hechendorf

 

Filmbeginn: 20.00 Uhr

ab ca. 21.30 Uhr: Filmgespräch mit Irina Rubina und danach Einladung zu unseren Tango-Gesprächen im Kino.

Die Veranstaltung dauert bis ca. 22.30 Uhr.

 

Ticketpreis für diese Sonderveranstaltung: 7 Euro (für Kinobesuch und eine Einladung zu unseren Tango-Gesprächen im Kino, nach dem Film)

 

 

Eine Kartenreservierung für diese Sonderveranstaltung im Kino Breitwand Schloss Seefeld wird dringend empfohlen unter Tel: 08152/98 18 98 oder unter Mail: seefeld@breitwand.com

 

 

 

Und auf unserem Buechertisch

findet sich eine Neuerscheinung mit dem Titel: TANGO – ein Fremdling in Wien … Kurzer Abriss einer hundertjaehrigen Geschichte / Eine Kompilation von Otto Eder, als Band 7 der Reihe TANGO GLOBAL, und ihr 4. Themensonderband.

Mehr zu diesem epochalen Werk unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-wien

 

Ausfuehrliches zu meinem zuletzt veroeffentlichten Tango-Essay-Band ebenfalls auf dem Buechertisch), unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende/tango-essays-themen-sonderband-3.

Der erste Teil dieser Essay-Sammlung ist im November 2017 erschienen, als Band 5 der Reihe Tango Global und als ihr 2. Themen-Sonderband. Mehr zu dieser Vorgaenger-Publikation, beide bilden miteinander eine Gesamtheit, unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende/tango-essays.

 

Und dort liegen auch alle weiteren Baende von Tango Global aus, der ersten Tango-Buchreihe weltweit, die ich beim Allitera-Verlag in Muenchen herausgebe:

 

Darunter die gesamte Buch-Trilogie ueber die Entstehung, Entwicklung und Gegenwart der Berliner Tangoszene. Berlin gilt als Welt-Tangometropole gleich nach Buenos Aires, von ihr ging auch die zweite Tango-Globalisierungswelle in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus.

Mehr zu Band 1 unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie,

 

zu Band 2 unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-2

 

und zum 3. Band unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-argentino-berlin-buch-trilogie/tango-berlin-band-3.

 

Sowie der Essay-Band Tango – Die Essenz/ Eine Annaeherung mit 49 Maximen für den tanzenden Eros, der in der Reihe Tango Global als erster Themen-Sonderband erschienen ist. Mehr zu letzterem unter http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben/tango-global-sonderbaende).

 

 

Meine Angebote als FOTOGRAF:

Da sich meine Tango-Arbeitsbereiche teilweise noch im Schlaf-Modus befinden, fokussiere ich mich derzeit verstaerkt auf meine Arbeit als FOTOGRAF, als den Ihr mich – z.B. fuer Poetisch-fotografische Exkursionen jederzeit engagieren koennt: Mehr darueber findet Ihr unter: https://www.fotografie-muenchen.eu/

 

Und wer sich auch in Zeiten von Corona fuer meine Tango-Unterrichtsangebote interessiert (Tangolernen auch ohne Tanzpartner) oder auch fuer meine Arbeit als Paarberater,

 

Muenchner finden alle Infos dazu unter: http://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tango-argentino-privatunterricht-muenchen.

 

Mehr zu meinen Angeboten auf dem Lande, unter http://tango-a-la-carte.de/tango-unterricht/tango-to-go-landsberg-ammersee-herrsching

 

 

Alles Weitere zu all diesen Angeboten gerne persoenlich, am liebsten telefonisch, unter 0172/ 827 55 75 oder unter Mail: nymphenspiegel@aol.com.

 

Die naechste Lange Tangofilm-Nacht im Breitwandkino Gauting findet Ihr mit dem jeweils aktuellen Termin und einer ausfuehrlichen Filmbeschreibung unter dem Link https://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-nacht-mit-tangobar-und-milonga-im-neuen-kino-breitwand-gauting angekuendigt.

 

Saemtliche Tangonaechte, die in beiden Kinos bisher stattgefunden haben, sind, ebenfalls mit ausfuehrlichen Filmbeschreibungen, im gemeinsamen Veranstaltungsarchiv auf der Schloss Seefeld Seite gelistet, nach der Ueberschrift Zu den bisherigen Veranstaltungen und Filmen dieser Reihe sowie in der Weiterfuehrung unseres Tangofilm-Archivs, unter dem Link: http://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-nacht-mit-tangobar-und-milonga-im-neuen-kino-breitwand-gauting/tangofilm-lexikon.

 

Die Langen Tangofilmnaechte, zu denen Festival-Leiter sowie Kinobetreiber Matthias Helwig und ich seit 2013 regelmaessig laden, finden derzeit zweimonatlich, zum letzten Freitag des betreffenden Monats, in unserer Reihe Tango im Kino statt, abwechselnd auf Schloss Seefeld und im Breitwandkino Gauting. Dabei zeigen wir immer einen anderen Tangofilm und laden danach zum Tangotanzen in die Lounge. Fuer AnfaengerInnen gibt es davor jeweils eine kurze Einfuehrung, damit sie gleich mittanzen koennen.

 

In dieser weltweit einzigartigen Reihe konnten wir bisher 58 verschiedene Tangospiel- bzw. Dokumentarfilme zeigen. Und weitere stehen bereits auf dem Programm.

 

Dieses Gesamt-Setting bietet zudem Filmemachern – auch Neulingen in diesem Bereich – die Moeglichkeit, ihren eigenen Tangofilm auf dem Fuenf Seen Filmfest vorzustellen und ihn anschliessend ins Kino zu bringen. Somit stellt es eine bisher beispiellose Foerderung des Tangofilms dar.

 

Das Genre begleitet thematisch auch die von mir herausgegebene Tango-Buchreihe Tango Global, in welcher in jedem der bisher erschienenen Baende die entsprechenden FilmemacherInnen in sehr persoenlicher Weise ihren Tangofilm im Interview selbst vorstellen, dessen Entstehung und Hintergruende beschreiben sowie ueber ihre eigenen Bezuege zum Tango sprechen.

 

 

Und sie enthalten unter anderem kulturwissenschaftliche Beitraege zum Thema Tangofilm und Tango im Film. Insofern korrespondiert die Buchreihe in diesem Aspekt auch eng mit der Filmreihe Tango im Kino. Mehr zur Reihe Tango Global unter dem Link http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben.

 

 

Freu mich, Euch bald wiederzusehen

bzw. kennenzulernen,

einen herzlichen Gruss,

 

Ralf Sartori

Tango a la carte / TANGO GLOBAL

 

Weitere Infos zu meiner Arbeit unter https://www.facebook.com/ralf.sartori

Und auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ralf_Sartori

Veranstaltungsort

 

 

Die Langen Tangofilmnaechte, zu denen Festival-Leiter sowie Kinobetreiber Matthias Helwig und ich seit 2013 regelmaessig laden, finden am letzten Freitag eines Monats (derzeit allerdings nur zweimonatlich) in unserer Reihe Tango im Kino statt, abwechselnd auf Schloss Seefeld und im Breitwandkino Gauting. Dabei zeigen wir immer einen anderen Tangofilm und laden danach zum Tangotanzen in die Lounge. Fuer AnfaengerInnen gibt es davor jeweils eine kurze Einfuehrung, damit sie gleich mittanzen koennen.

 

 

 

In dieser weltweit einzigartigen Reihe konnten wir bisher 56 verschiedene Tangospiel- bzw. Dokumentarfilme zeigen. Und einige weitere stehen bereits auf dem Programm.

 

 

 

Dieses Gesamt-Setting bietet zudem Filmemachern – auch Neulingen in diesem Bereich – die Moeglichkeit, ihren eigenen Tangofilm auf dem Fuenf Seen Filmfest vorzustellen und ihn anschliessend ins Kino zu bringen. Somit stellt es eine bisher beispiellose Foerderung des Tangofilms dar.

 

Das Genre begleitet thematisch auch die von mir herausgegebene Tango-Buchreihe Tango Global, in welcher in jedem der bisher erschienenen Baende die entsprechenden FilmemacherInnen in sehr persoenlicher Weise ihren Tangofilm im Interview selbst vorstellen, dessen Entstehung und Hintergruende beschreiben sowie ueber ihre eigenen Bezuege zum Tango sprechen.

 

 

 

Und sie enthalten unter anderem kulturwissenschaftliche Beitraege zum Thema Tangofilm und Tango im Film. Insofern korrespondiert die Buchreihe in diesem Aspekt auch eng mit der Filmreihe Tango im Kino. Mehr zur Reihe Tango Global unter dem Link http://tango-a-la-carte.de/tango-buecher/tango-global-buch-ausgaben.

 

 

 

Aktuelle Termin-Info immer unter http://tango-a-la-carte.de/tango-muenchen-das-muenchener-tangoangebot/tangofilm-breitwand-kino-schloss-seefeld-milonga.

 

 

 

Ralf Sartori

 

 

 

 

 

Veranstalter:
Ralf Sartori
Telefon:
0172/ 8275575

Weitere Termine >>
{ "@context" : "http://schema.org", "@type" : "Event", "name" : "64. Tango-Kinonacht auf Schloss Seefeld zum FünfseenFilmfest", "description" : "Freitag, 20. August zeigen wir auf Schloss Seefeld im Rahmen des 15. Fünfseen-Filmfests "1000 Miles till the next embrace" der Filmemacherin Irina Rubina, die zu einem Filmgespräch anwesend sein wird.", "startDate" : "2021-08-20T00:00" , "url" : "https://www.tangomuenchen.de/de/tanzen/termin-details/event/event/show/64-tango-kinonacht-auf-schloss-seefeld-zum-fuenfseenfilmfest-20-08-2021-1.html?tx_jvevents_events%5Bdate%5D=20.08.2021&tx_jvevents_events%5BeventTitle%5D=Sonstiges%20-%2064.%20Tango-Kinonacht%20auf%20Schloss%20Seefeld%20zum%20F%C3%BCnfseenFilmfest&cHash=ebbb8fcdce431da52deba6eaf73a8300", "location" : { "@type" : "Place", "name" : "Kino Lounge Breitwand Schloss Seefeld", "address" : { "@type" : "PostalAddress", "streetAddress" : "Schlosshof 7", "addressLocality" : "Seefeld-Hechendorf", "postalCode" : "82229" } } }

Share

Über die Buttons kann man den Link zu dieser Veranstaltung mit anderen teilen.
Einen FaceBook Button baue ich jedoch nicht ein. Sind mir zu viel Nebenwirkungen für den Datenschutz.
In der mobilen Ansicht sind noch WhatsApp, Threema und Telegram Buttons vorhanden.
Siehe:
20.08.2021: 64. Tango-Kinonacht auf Schloss Seefeld zum FünfseenFilmfest
Freitag, 20. August zeigen wir auf Schloss Seefeld im Rahmen des 15. Fünfseen-Filmfests "1000 Miles till the next embrace" der Filmemacherin Irina Rubina, die zu einem Filmgespräch anwesend sein wird.

https://www.tangomuenchen.de/de/tanzen/termin-details/event/event/show/64-tango-kinonacht-auf-schloss-seefeld-zum-fuenfseenfilmfest-20-08-2021-1.html